GEMEINSAME TAGUNG COROMA/SSAM – Swiss addiction training day

 

 

Ich konsumiere, also bin ich?

Konsum von jugendlichen und jungen erwachsenen 

 

30. Juni 2021, ONLINE

 

 

 

Die Tagung wurde organisiert vom Freiburger Netzwerk für psychische Gesundheit (RFSM/FNPG) sowie von der Abteilung für Suchtmedizin der Universitätsklinik Genf mit Unterstützung des Bundesamts für Gesundheit.
Beteiligte Organisationen: RFSM/FNPG, HUG, COROMA, SSAM, GREA, AVMCA und Sucht Schweiz

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde
Im Rahmen der diesjährigen COROMA / SSAM-Veranstaltung werden zwei Fachgesellschaften gemeinsam eine Konferenz veranstalten.
Die jährliche COROMA-Konferenz (in französischer Sprache) wird sich mit dem Problem des Drogenkonsums von Jugendlichen und jungen Erwachsenen befassen.
Gleichzeitig organisiert die Schweizerische Gesellschaft für Suchtmedizin (SSAM) die erste Ausgabe der “Swiss Addiction Training Days”, die den Auftakt zu einer Reihe von Fortbildungskursen bilden, die im jährlichen Rhythmus an verschiedenen Orten stattfinden sollen, um die Fortbildung und Vernetzung auf dem Gebiet der Suchtpsychiatrie in der Schweiz zu fördern. Prof. Sprumont (UNINE) wird Aspekte der Autonomie bei jugendlichen Übergängen beleuchten, die Situation stoffungebundener Süchte bei Jugendlichen wird von Dr. Meyer (UPK) vertieft und im aktuellen gesellschaftlichen Kontext der Gesundheitskrise wird Prof. Flahault vom Institute for Global Health die Auswirkungen der globalen Krise auf das Konsumverhalten aus einer globalen Gesundheitsperspektive beleuchten.
Die Plenarsitzungen werden ins Deutsche/Französische übersetzt, während die einzelnen Workshops in regionalen Sprachen abgehalten werden.
Wir freuen uns, Sie bei der gemeinsamen Veranstaltung am 30.6.2021 begrüßen zu dürfen

PROGRAMM

30. Juni 2021

  

9h00
Allocution de bienvenue

9h10
Allocutions SSAM/COROMA/RFSM *

9h20
Autonomie en transition / Autonomie im Wandel *
Prof. Dominique Sprumont (UNINE NE)

10h00
Nicht substanzbezogene
Abhängigkeitserkrankungen / Troubles de la dépendance non liés à une substance *

Dr. Meyer (UPK Basel BS)

10h45
Pause

11h15
Ateliers / Workshops 1 
Cf détails ci-après / Siehe Details unten

12h45
Meeting with the exhibitors
Ms. C. Chautems (Abbvie), Mr. L. Noger (Gilead) and Mr. D. Vermeulen (Lundbeck)

14h00
Ateliers / Workshops 2
Cf détails ci-après / Siehe Details unten

15h30
Jeunes, addictions : apprendre de la crise sanitaire ? / Junge Menschen, Süchte: Lernen aus der Gesundheitskrise? *
Prof. Antoine Flahault (Institut de santé globale, Université de Genève)

16h30
Clôture

* Traduction simultanée – Simultantonübersetzung
(F-D-F)

 

ATELIERS EN FRANÇAIS /
FRANZOESISCHSPRACHIGE WORKSHOPS

1. Jeunes et jeux d’argent 
Prof. J.C. Suris (CHUV VD) & Dr Yara Barrense-Dias (CHUV VD)

2. Troubles du comportement alimentaire, une addiction comme les autres ?
Dr. L. Holzer & Dr. O. Ilunga (RFSM FR)

3. Prévention et la détection des jeunes consommatrices et consommateurs
C. Monterrubio (SMC FR) & K. Currat (REPER FR)

4. Jeunes adultes et problèmes psychiatriques émergents: la place des substances
Prof. I. Gothuey (RFSM FR) & Dr. L Curtis (HUG GE)

 

DEUTSCHSPRACHIGE WORKSHOPS /
ATELIERS EN ALLEMAND

5. Trauma und Sucht
Dr. Jan Conradi (PUK ZH)

6. Cannabis
PD Dr. Patrick Roser (PDAG AG)

7. Medikamente
PD Dr Mark Vogel (Psychiatrische Dienste Thurgau TG)

8. Therapeutische Ansätze in der Suchtbehandlung
Dr. Thilo Beck (ARUD ZH)

 

SEMINARIO IN ITALIANO /
ITALIENISCHSPRACHIGER WORKSHOP /
ATELIER EN ITALIEN

9. Terapia psichedelica dei disturbi correlati a sostanze
Prof. Dr. Daniele Zullino (HUG GE)

 

Organisationskomitee

André Kuntz, Florence Duchoud Pitzalis, Sandrine Pittet, Patricia Davet, Rita Manghi, Stéphane Rothen, Olivier Simon, Rafik Bouzegaou, Laurence Clivaz Mariotti, Nicolas Dietrich, Gerard Calzada. 

Ausstellungsräume

Gilead
M. L. Noger


Mme C. Chautems

lundbeck
M. D. Vermeulen

Standort

Der Tag findet online oder 

Informationen

Secrétariat du service d’addictologie
Florence Duchoud
Tél. 022 372 57 59

Anerkennung von Credits

  • 6 pts de crédits de formation pour la Psychiatrie
  • 4 pts de crédits de formation pour la Médecine interne et médecine générale
  • 60 pts de FPH en pharmacie d’officine
  • 6 crédits de formation de spécialisation SSAM en psychiatrie de l’addiction

Registrieren Sie sich jetzt!

Öffentlichkeit: Pflegepersonal, Sozialpädagogen, Ärzte, Psychologen, Apotheker und andere relevante Berufe.

Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat über 6 Punkte Fortbildungspunkte für Psychiatrie oder 4 Punkte Fortbildungspunkte für Innere Medizin oder 60 Punkte FPH in Pharmazie oder 6 Punkte SSAM-Spezialisierungsfortbildung in Suchtpsychiatrie

Die Anmeldegebühr ist abhängig von der Art der Anmeldung:
– Normal : 80 CHF
– Coroma / SSAM Mitglieder: 60 CHF
– Studenten / Rentner : 40 CHF
– Lautsprecher / Organisatoren 0 CHF

 

Anmeldung